Future by Semcon

In unserem Magazin Future by Semcon stellen wir die Herausforderungen in den Mittelpunkt, vor denen wir in unterschiedlichen Branchen stehen, und zeigen an Beispielen, wie wir diese erfolgreich meistern. 

All das und noch mehr können Sie in Future by Semcon lesen.

Abonnieren Sie Ihr Exemplar am besten noch heute!

Nr.2/2013 5 Trends verändern die Automobilindustrie

Neue Voraussetzungen bedeuten neue Möglichkeiten für die Automobilindustrie. Wer den Code knackt, hält den Schlüssel zu einem gigantischen Markt in den Händen. Lesen Sie mehr über die Trends, die beeinflussen werden, was und wie Sie in Zukunft fahren werden – und wer eigentlich am Steuer sitzt.

Nr. 1/2013 König Kunde

Um erfolgreich zu sein, muss ein Unternehmen mehr als nur Produkte verkaufen. Um die Konkurrenz zu schlagen, muss es wissen, wie es seine Kunden langfristig bindet. Attraktive Erlebniswelten, überlegener Service oder zielgenaue Ansprache dank Big Data – mehr als je zuvor ist der Kunde König.

Nr. 3/2012 Megastädte 

In absehbarer Zukunft heißen unsere Megastädte nicht mehr London, New York und Tokio – sondern Bogotá, Kinshasa und Shenzhen. Die Megastädte werden die Entwicklung unserer Welt bestimmen – politisch, wirtschaftlich und technisch. Vor welche Herausforderungen stellen uns Megastädte, und welche Bedeutung werden sie haben?

Nr. 2/2012 Leicht Gewichte

Tennisschläger, Autos oder Windkraftanlagen – was man auch baut, es muss leichter werden. Mit fortschrittlichen Materialien hoffen Unternehmen, die Umwelt und Umsätze retten zu können. Möglichkeiten gibt es hier viele – Herausforderungen allerdings auch.

Nr. 1/2012 - Der Kampf gegen die Zeit

Das Rad dreht sich immer schneller, auch bei der Produktentwicklung. Um der Konkurrenz nicht hinterherzulaufen, müssen Unternehmen in kürzerer Zeit mehr – und vorallem zunehmend komplexere – Produkte entwickeln. In diesem Wettbewerb wird es immer wichtiger, Erster zu sein. Denn Kunden wollen nicht nur das beste Produkt, sondern auch das preiswerteste – egal woher es kommt.

Nr. 3/2011 - Das neue China

China will Billigprodukte durch Hochtechnologie ersetzen. Mit eigenen Innovationen und einer Produktion im großen Stil ist man bereit, es mit der ganzen Welt aufzunehmen. Wird China mit seiner Produktrevolution Erfolg haben?

Nr. 2/2011 – Front Office Back Office

Das Unternehmen in ein Front Office und Back Office aufzuteilen ist ein Modell, das bereits seit langem in Banken praktiziert wird. Dasselbe Prinzip wird jetzt in immer mehr Unternehmen umgesetzt. Der Unterschied besteht allein darin, dass heute zwischen den verschiedenen Abteilungen die halbe Welt liegen kann. Future by Semcon beschäftigt sich umfassend mit diesem Geschäftsmodell.

Nr. 1/2011 – Vernetzung

Wie die "Wolke" auf die Erde kam. Schon heute kann man mit einer SMS die Motorheizung starten. Bald wird die kaputte Kaffeemaschine sich selbst zur Reparatur anmelden. In 10 Jahren wird es 50 Milliarden miteinander vernetzte Produkte geben – so die Prognose. Die Entwicklung der "Rechnerwolke" und die Vernetzung schaut sich Future by Semcon einmal genauer an.

Nr. 2/2010 – Outsourcing

Jemand anderen die Arbeit machen lassen – das kann das richtige Rezept für ein erfolgreiches Unternehmen sein.

Nicht zuletzt gilt das für den Bereich der Produktentwicklung und Innovation, wo Arbeiten immer häufiger extern vergeben werden. Die eigenen Grenzen zu kennen und die Kompetenz anderer zu schätzen, ist jedoch noch lange kein Garant für den Erfolg. Future by Semcon untersucht, was hinter dem Begriff Outsourcing steckt und berichtet, was möglich wird, wenn alle nur das tun, was sie am besten können.

Nr. 2/2010 – Rückverfolgbarkeit

Eigentlich begann alles schon lange, bevor die Strichcodes in den siebziger Jahren auftauchten. Heute steht das Thema Rückverfolgbarkeit in vielen Branchen ganz oben auf der Tagesordnung und ist komplexer und technischer als je. Ob bei Haushaltsgeräten, Autos oder Lebensmitteln, ob in Kernkraftwerken, pharmazeutischen Betrieben oder in der Prozessindustrie – die Anforderungen an die Rückverfolgbarkeit steigen. Da fragt man sich schnell: Können wir es uns leisten, das Thema zu ignorieren?

Nr. 2/2009 – Der intelligente Planet

Die ersten eingebetteten Systeme brachten uns zum Mond und auch wieder zurück. Heute kümmern sich kleine und gut versteckt eingebaute Computer um Bremsen, Telefongespräche, Zahlungssysteme, die Stromversorgung und viele andere wichtige Dinge in unserem Leben. In einigen Jahren wird sich ihre Anzahl vervielfacht haben, und sie werden miteinander und mit dem Internet kommunizieren. Future by Semcon untersucht, wie die eingebetteten Systeme unsere Gesellschaft verändern.

Nr. 1/2009 – Herausforderung Energie

Der weltweite Strombedarf steigt kontinuierlich an. Denn wir ziehen in die Städte, steigern unseren Lebensstandard und konsumieren immer mehr. Aber woher soll eigentlich der Strom der Zukunft kommen? Future by Semcon wirft einen forschenden Blick auf die Herausforderung der Zukunft und untersucht, welche Energiequellen das Potenzial haben, die Welt zu retten.

Nr. 3/2008 – Herausforderung Umwelt

Alles dreht sich um die Farbe Grün. Grüne Pkw, grüne Lkw und grüne Busse zu produzieren – das ist möglicherweise die größte Herausforderung, vor der die Automobilindustrie seit ihrem Bestehen steht. Möglichkeiten gibt es viele, Patentlösungen keine. Doch darüber sind sich alle einig: Wer umweltfreundliche Fahrzeuge entwickeln will, muss ganz neue Wege beschreiten und braucht Mut und einen langen Atem.

Nr. 2/2008 – Herausforderung Produkt

Neue Produkte sollen besser, schneller, billiger und intelligenter sein. Die Ansprüche sind hoch. Future by Semcon gibt fünf konkrete Tipps. 

Nr. 1/2008 – Die Modelljagd

In der konservativen Automobilbranche werden die Grenzen neu gezogen, und die Hersteller sind äußerst verunsichert. Denn die Käufer werden immer ungeduldiger, kommen mit immer neuen Forderungen, wollen umweltfreundlichere Fahrzeuge und wer weiß, was sie übermorgen fordern. Sicher ist nur eins: Wer als Hersteller in Zukunft bestehen will, muss in rascher Folge immer wieder neue Modelle präsentieren.



Kontakt

Madeleine Andersson

Madeleine Andersson

Global Marketing & Online manager+46 765 698 331 Email
LinkedIn
Xing